pic | Patent- und Innovatiotions-Centrum

kommenden freitag, 13.01., besuchen die ggh5 und ggh6 das "patent- und innovatiotions-centrum bielefeld" [pic] und hören dort einen überblicksvortrag / einführungsvortrag in das urheberrecht und die gewerblichen schutzrechte [schwerpunkt 'markenschutz' und 'geschmacksmusterschutz'].
[Ankündigung: Wolfgang Koch]

„Als Patentinformationszentrum in Bielefeld beantworten wir Ihre Fragen im Bereich Marken, Designs (ehem. Geschmacksmuster), Patente und Gebrauchsmuster.

Wir führen für Sie professionelle und schnelle Markenrecherchen (Wortmarkenrecherchen und Bildmarken- recherchen), Designrecherchen (ehem. Geschmacksmusterrecherchen) und Patentrecherchen (Stand der Technik Recherchen) durch. Außerdem bieten wir Ihnen ergänzend eine regelmäßige Markenüberwachung, Designüberwachung (ehem. Geschmacksmusterüberwachung) und Patentüberwachung an. ”

Quelle: pic – Patent- und Innovatiotions-Centrum Bielefeld

Sport | Eislaufen

Die Unter-, Mittel-, und Oberstufe der Gestaltungstechnischen Assistenten (Abitur & Berufsabschluss) GGA4, GGA5 und GGA6 erlebten gemeinsam den Sportunterricht auf der Oetker-Eisbahn. Die Schüler*Innen sowie die begleitenden Kolleg*Innen hatten sichtlich Spaß ihr Bewegungskönnen im Gleiten zu erfahren und zu erweitern.

Text und Foto: David Gänger

Typografiemagazin | Schrägstrich

„Endlich ist es soweit: Das digitale Typografiemagazin »Schrägstrich« feiert eine Neuerscheinung!

 Nach einem ganzen Jahr harter Arbeit, spannender Autorenakquise, nervenzerreißender Satzarbeit und bemerkenswerter Bildrecherche wird das Magazin nun endlich vier Jahre alt. Auch die diesjährige Ausgabe bietet abwechslungsreiche Artikel zu Themen rund um Typografie, Gestaltung und Design.
Neben den Magazin-Rubriken »Typografie und Theorie«, »Schriften und Schriftgestalter«, »Typografie und Technik« und »Typografische Spurensuche« konnten in der vierten Ausgabe nun auch Autoren zur neuen Rubrik »Typografie ist Kunst« gewonnen werden.

Schrägstrich 4.0 steht unter dem Leitthema »Typo 24/7«. Typografie begleitet uns; manchmal sehr offensichtlich und oft auch ganz unscheinbar.”

Auszug aus: HTWK Leipzig,
Studiengang Buch- und Medienproduktion. „Schrägstrich 4.0 – Typo 24/7.“
Ide, Christian, 2016.

Das Magazin ist kostenlos; das Lesen erfolgt via iBooks [= Apple].

Turmkultur 21 | Carsten Timm

Zu der Ausstellungseröffnung laden wir Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein.
Carsten Timm studierte in den siebziger Jahren in Bielefeld bei Peter Sommer.
Carsten Timm sucht sie nicht, er findet sie, die Stücke, die seine Aufmerksamkeit erregen.
Fundstücke, die er zu Objektkästen arrangiertund damit eine neue Kunstwirklichkeit schafft. Formen und Materialien treffen kontrastreich aufeinander und fügen sich zu einem unerwar-teten Ganzen.

Fundstücke, die er als Fotografie konserviert, werden in einen neuen Sinnzusammenhang gebracht. Diese fotografischen Seheindrücke der Wirklichkeit transformiert Carsten Timm durch digitale Bildbearbeitung zu neuen Bildstrukturen.
Übertragen auf Leinwand werden durch die Textur des Gewebes die Bildcollagen ein weiteres Mal verfremdet.

Die Bilderserien von Carsten Timm fordern unser Sehen auf subtile Weise heraus und verlangen ein genaues Hinsehen.

  1. Vernissage am 08. Dezember um 19 Uhr
  2. Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde
  3. Wülfer-Knetterheide
  4. Nordstraße 21 I Bad Salzuflen

Organisation & Information: Werner Hielscher, Büro für soziale Gestaltung ©

Gesellenstück | Seishi


[vlnr] Jürgen Ackermann (Schulleiter), Katharina Haupt, Cord Vogelsänger

Seishi bedeutet im Japanischen Ruhe, Stille oder auch Stillstand
Seishi hat Katharina Haupt ihr Gesellenstück genannt. Eine Serie in der es um eine junge Frau geht, die sich vom Alltagsstress einer ständig vernetzten Welt in die Natur rettet.

Von Stillstand kann man bei Katharina nicht sprechen. Schon vor ihrer Gesellenprüfung erkundigte sie sich nach den Voraussetzungen zur Teilnahme am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. Nach einer sehr erfolgreiche Prüfung, meldete sie sich eigenständig für den Wettbewerb an, wurde erst Landessiegerin und nun zweite
Bundessiegerin.

Katharina kann stolz auf sich sein. Sie wurde in den Vogelsänger-Studios Lage und am Berufskolleg Senne ausgebildet. Wer sie im Unterricht erlebt hat, kann bestätigen, dass Sie eine Macherin ist. Sie wartet nicht darauf, dass ihr etwas auf dem silbernen Tablett serviert wird, sondern ist selbst aktiv. Sie kann nicht nur theoretisch erklären wie ein Polfilter funktioniert, sie hat ihn auch fachkompetent bei ihrem Gesellenstück angewandt und im Kolloquium davon berichtet.
Katharina steht nicht still, sie geht ihren Weg. Viel Erfolg!

Text: Esther Uhlig

make-it-better-app

„Nichts ist so kraftvoll wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.”
[Victor Hugo, französischer Schriftsteller, * 26.02.1802, † 22.05.1885]

Unter diesem Motto steht die zweitägige Zusammenarbeit zwischen der FHM Bielefeld und dem Berufskolleg Senne.
Die Aufgabe: Konzept, Design und Dummy für eine App in zwei Tagen.

Frei leben | ohne Gewalt

25. November Internationaler Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“
Auch das Berufskolleg Senne sagt NEIN zu Gewalt an Frauen und spricht sich für ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben von Frauen und Mädchen weltweit aus.

„Der 25. November ist der internationale Tag NEIN zu Gewalt an Frauen. Es wird weltweit aller Frauen und Mädchen gedacht, die Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt wurden und werden. Auch in Bielefeld werden Zeichen für die Menschenrechte von Frauen gesetzt. Seit Jahren organisieren Frauenorganisationen Veranstaltungen und Demonstrationen. ...”
Quelle: Stadt Bielefeld, Internationaler Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“

„Dieser Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt.

Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

1981 wird der 25. November ein internationaler Gedenktag: Auf einem Treffen lateinamerikanischer und karibischer Feministinnen in Bogotá in Kolumbien würdigten die Teilnehmerinnen diese Frauen und riefen das Todesdatum der drei Frauen zum Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen aus. Seit 1999 ist der 25. November auch von den Vereinten Nationen als offizieller internationaler Gedenktag anerkannt.”

Quelle: TERRE DES FEMMES, Menschenrechte für die Frau e. V.
25. November: Der internationale Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen!"

Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen
am Berufskolleg Senne: Evita Jagenburg

Landesbestenehrung | Hohes Niveau

/>

„Am Freitag, 4.11.2016 war ich zur Landesbestenehrung der IHK in den Tonhallen in Düsseldorf. Eine sehr gelungene Veranstaltung, in der die Prüfungsbesten des Landes NRW würdig geehrt wurden.
Die Veranstaltung war gespickt mit Highlights, die es in dieser Güte bei Landesbestenehrungen bisher nicht gab. So traten zunächst der Präsident der IHK Düsseldorf Herr Prof. Lehner mit Klaus Doldinger auf. Anschließend erschien zur Überraschung aller Teilnehmer – und bis zu diesem Zeitpunkt geheim gehalten – Clueso auf. Er spielte nicht mal eben einen Song, sondern er trat mit seiner Band 2x für etwa 20 Minuten mit neuen und schon bekannten Songs auf.”

Text: Jürgen Ackermann

Zur Bestenehrung auf Landesebene gehören auch Auszubildende vom Berufskolleg Senne. Darin spiegelt sich die Qualität der Dualen Ausbildung und die gute Zusammenarbeit zwischen den dualen Partnern wieder.
Wir freuen uns mit den fünf Sieger*innen:
[vlnr: ]

  1. Lukas Tappmeyer (Mediengestalter – Bild und Ton)
  2. Sascha Schulz (Produktionsfachkraft Chemie)
  3. Sarah Kasnitz (Pharmakantin)
  4. Carina Mälzer (Medientechnologin Siebdruck)
  5. Catharina Huck (Medientechnologin Siebdruck)
  6. Jürgen Ackermann (Schulleiter Berufskolleg Senne)

Weihnachten | Päckchen | Helfen 2016

2014 – 2015 – und wieder in 2016: Wir sind dabei! Wir helfen!

„Round Table und Ladies’ Circle Deutschland starten wieder „Kinder helfen Kindern“

Leuchtende Augen, glühende Wangen, lachend-staunende Gesichter - immer noch viel zu vielen Kindern bleibt diese Weihnachtsfreude verwehrt. Große Armut und der tägliche Kampf ums Überleben bestimmen nicht weit von Deutschland das Leben vieler – Geschenke haben dort keinen Platz.

Seit 2001 sammeln Ladies´ Circle und Round Table jedes Jahr Weihnachtspäckchen und bringen diese ehrenamtlich und persönlich zu bedürftigen Kindern nach Moldawien, Rumänien und in die Ukraine …”

Quelle: Weihnachtspaeckchenkonvoi

Füllt unser Lager auf! Füllt fremde Kinderherzen mit Freude!

Abgabe im Schulbüro, anschließend »findet« ihr eure Päckchen im Schaufenster der Gestalter*innen für visuelles Marketing.
Dort werden sie am 25.11.2016 abgeholt, damit sie rechtzeitig die Kinder und Jugendlichen erreichen.
Auf dem Päckchen sollten deutlich zwei Angaben zu lesen sein:
- Junge oder Mädchen
- Alter von – bis

DANKE!

Informationstag | 18.11.2016


Original PDF, große Ansicht …

Offene Türen am Berufskolleg Senne laden ein und machen neugierig:
Freitag 18. November ist Informationsnachmittag.

Wir geben Einblicke in Ausbildungsbereiche am Berufskolleg.
In der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr Uhr sind Interessenten
für die Bereiche Chemie, Gestaltung und Medien eingeladen Atmosphäre zu schnuppern
und an vielen besonderen Aktionen teilzunehmen.

Pages

Subscribe to serifenlos.de – Blog RSS